„Denn was wir sind, ist Gottes Werk; er hat uns durch Jesus Christus dazu geschaffen, das zu tun, was gut und richtig ist.“ Epheser 2, 10

Helena von Troja, eine Frau aus der griechischen Mythologie, galt als eine der schönsten Frauen ihrer Zeit. Ihre Schönheit soll so unglaublich gewesen sein, dass jeder Mann sie besitzen wollte. In einer Erzählung dieser berühmten Geschichte habe ich gelesen, das Helene entführt wurde und dabei ihr Gedächtnis verlor. Sie konnte sich nicht mehr daran erinnern, wer sie war, wie schön sie aussah und woher sie kam. In dieser Auslegung der Mythologie endete Helena als Bettlerin auf der Gasse, weit weg von Zuhause. Zuhause jedoch suchte man verzweifelt nach ihr. Jahr um Jahr verging bis Helena eines Tages von einem Mann bei einem Brunnen gefunden wurde. Eine verwahrloste Frau mit schütterem Haar und einer verblassten Schönheit begegnete ihm. Doch als er ihre Hände sah, erkannte er die Hände von Helena von Troja. Er schaute sie an und flüsterte: „Helena?“ Sie blickte ihn verwirrt an und er sagte: „Du bist Helena von Troja. Du bist die Königin. Erinnerst du dich nicht mehr?“ In genau diesem Moment war es, als drücke jemand den Lichtschalter, Helenas Gesicht begann zu leuchten, der Nebel um sie herum schien zu weichen und sie erkannte wieder, wer sie wirklich war. Sie reiste mit dem Mann nach Hause zurück und wurde wieder eine wunderschöne Königin.
 
Ich weiss, eine Geschichte aus der Mythologie. Doch was mich an ihr faszinierte war, dass es uns oftmals genauso geht wie Helena. Wir vergessen so oft, wer und was wir in den Augen Gottes sind. Wir vergessen, was wir für ein Potenzial in uns haben und was für Möglichkeiten und Segen auf uns wartet. Wir alle sind durch unseren Glauben an Jesus Teil einer königlichen Familie. Wir sind gekrönt mit Ehre, Segen und einer fürstlichen Salbung. Doch wir vergessen dies. Wir ignorieren es. Wir können es nicht wahrhaben, glauben oder annehmen und leben ein Leben an unserer Bestimmung vorbei. So wie der Mann Helena daran erinnerte, wer sie war, möchte ich dich heute wieder daran erinnern, wer du in den Augen Gottes bist. Du bist eine Schöpfung des höchsten Gottes. Gott hat einen Plan für dein Leben und nur gute Gedanken über dir. Königliches Blut fliesst in deinen Adern und deine DNA zeugt von fürstlicher Herkunft. Auf dich warten Segen und göttliche Momente, die entdeckt werden wollen. Gott hat noch so viel Gutes für dich bereit, weil du sein Kind bist. Seine Schöpfung, seine Idee und sein Meistwerk. Nichts, aber rein gar nichts hat er dem Zufall überlassen, als er dich geschaffen hat. Weder den Ort, deine Familie, dein Aussehen, deine Grösse, deine Art noch dein Geschlecht. Alles ist sorgfältig auserwählt und geplant und Gott will mit dir seine Grösse und Macht offenbaren und demonstrieren. Auch wenn du noch im Nebel lebst und es nicht erkennst, wie genial, wunderschön und einzigartig du geschaffen bist, ermutige ich dich: Entdecke wieder wer du bist und der Nebel wird sich auflösen. Dein Geist wird zum Leben kommen und du wirst erkennen und sehen, was Gott noch alles bereit hat. Freiheit wird kommen, Ketten, die dich gefangen halten, werden sich sprengen und dein Minderwert wird verschwinden. Denke neu, schaue dich so an, wie Gott dich sieht und beginne wieder das Leben eines Königs oder einer Königin zu leben. Du und ich, wir sind nicht per Zufall da. Wir sind geschaffen, weil wir gewollt, geplant und geliebt sind.