„So wahr Gott treu ist: Was wir euch sagen, ist nicht JA und gleichzeitig NEIN. Denn der Sohn Gottes, Jesus Christus, den wir in eurer Mitte verkündet haben, hat nicht JA und NEIN zugleich verkörpert; in ihm ist vielmehr da JA Wirklichkeit geworden. Was immer Gott an Zusagen gemacht hat – in seiner Person finden sie alle ihre Erfüllung. Er ist das JA, und deshalb sprechen wir auch unter der Berufung auf ihn zur Ehre Gottes das Amen.“ Aus 2. Korinther 1,18-20

Gott hat ein fettes JA über deinem Leben. Nicht ein „Eventuell“ oder ein „JA“, das an ein „Aber“ gebunden ist. Nein, Gott sagt laut und deutlich „JA“ zu dir. Gottes Zusage, seine Gnade, seine Liebe und seine Gunst für dich sind nicht an Bedingungen, Leistungen oder an ein gutes Leben geknüpft, sondern einzig und allein an unseren Glauben. Glauben wir, dass Gott in unserem Leben zum Ziel kommen wird und erfüllt, was er zugesagt und versprochen hat? Glauben wir, dass Gott einen Plan mit uns hat? Glauben wir, dass Gott uns geschaffen hat und sich danach sehnt, mit uns eine persönliche Beziehung zu pflegen? Glauben wir, dass wir trotz unseren Fehlern, unserem Versagen und unseren Begrenzungen erleben dürfen, wie sich Gottes Ideen für unser Leben erfüllen werden? Glauben wir? Der einzige Schlüssel, um zu sehen und zu erleben, wie Gott Großes mit dir und mir bewegen wird, ist in unserem Glauben zu finden.

So ging es Carly, einer Frau, deren Geschichte ich in einem Buch gelesen habe. Carly litt an Übergewicht und infolge eines Unfalls war eines ihrer Beine etwas kürzer als das andere. Sie war als einzige Frau in einem weitgehend von Männern dominierten Bereich beschäftigt und musste täglich neu darum kämpfen, Gehör zu finden. Die Leute lachten über ihr Äußeres und über ihren schleppenden Gang, machten hinter ihrem Rücken abfällige Bemerkungen oder behandelten sie rücksichtslos. Und trotzdem ließ sich Carly nicht von ihnen ablenken. Sie wusste wer sie war, und sie wusste, dass sie gute Arbeit leistete. Wenn andere versuchten sie herunterzumachen, war sie der Ansicht, dass das Problem bei diesen Menschen liegt und nicht bei ihr. Obwohl die Umstände gegen sie sprachen, erhielt Carly eine Beförderung nach der anderen und wurde schließlich Generaldirektorin und eine gefragte Expertin ihres Fachgebietes. Was war ihr Geheimnis? Sie wusste wer sie in den Augen Gottes war. Sie hatte ein gesundes Selbstbild und dies gab ihrem Leben Sinn und Wert.

Und genau dies wünsche ich auch dir. In dir steckt mehr als du dir im Moment vorstellen und sehen kannst. Gott sieht mehr und Gott hat mehr für dich bereit. Glaubst du das? Realisiere wieder, wer und was du in den Augen Gottes bist. Fokussiere dich auf deine Stärken statt auf deine Schwächen und Makel. Schau auf das was Gott schon am Tun und Bewegen ist in deinem Leben. Halte an den Wahrheiten Gottes fest. Egal was die Umstände oder andere Menschen über dir sagen, in den Augen Gottes bist du einzigartig und genial. Gott ruft dir jeden Tag zu und sagt: „JA! Ich sehe mehr in dir. Ich habe mehr für dich bereit. Meine Zusage für dich ist nicht an Bedingungen geknüpft. Ich habe dich nicht vergessen. Ich sehe deine Treue, ich sehe dein Herz, ich sehe wie du mich priorisierst, ich werde mich zu dir stellen und alles zu deinen Gunsten wenden!“

Du kannst alles werden, wozu Gott dich geschaffen hat. Egal was du schon alles erlebt oder wie oft du Gott aufgegeben hast: Gott will und wird mit dir zum Ziel kommen. Bewege dich wieder aus deiner toten Zone in deinem Leben heraus und beginne wieder zu glauben, dass Gott mehr in dir sieht, mehr mit dir bewegen möchte, dass er sein JA für dich nicht aufgeben hat und immer noch ein Ass mehr in seinem Ärmel für dich bereit hat. Gott sagt JA zu dir, darum sage auch du wieder JA zu all dem, was noch in dir schlummert und auf dich wartet.