WAKE UP TO HOPE – SIEGERMENTALITÄT

By 3. August 2017Allgemein

„Aber mitten in all dem triumphieren wir als Sieger mit Hilfe dessen, der uns so sehr geliebt hat.“ Römer 8, 37

blog

In der Bibel lesen wir, wie Paulus, der Schreiber dieses Verses, durch eine sehr schwere Zeit ging. Wie überlebte er diese Zeit? Indem er sich beklagte, in Selbstmitleid versank oder die Hoffnung verlor? Nein, er schüttelte all das Selbstmitleid und die Hoffnungslosigkeit ab und trainierte sein Denken trotz Gefängnis, trotz Widerstände und trotz Schmerzen wieder auf Sieg. Er trug in sich eine Vision des Sieges und wusste, schlussendlich, würde er mit Gott zusammen als Sieger vom Spielfeld gehen. Daran hielt er sich fest. Genau so sollten wir es auch machen. Egal was gegen uns zu sein scheint, behalte in dir ein Bild des Sieges, des Durchbruches und der Hoffnung und lass es nie los. So wirst du auch in den größten Stürmen deines Lebens aufrecht, positiv und inspirierend sein können.

Denk daran, du bist weder schwach noch undiszipliniert und auch kein Verlierer, nein du und ich, wir haben die größte Kraft und Macht des ganzen Universums in unserem Rücken: Gott, der stets unser Bestes sucht und uns immer die nötige Kraft für jegliche Herausforderungen geben will. Egal was du schon alles erlebt hast, nichts wird dich davon abbringen können, dein Ziel mit Gott zusammen zu erreichen. Darum stehe jeden Morgen neu auf und bewahre die Hoffnung auf den Sieg im Herzen.

„Wake up to Hope“, so heißt diese Blog-Serie. Es bedeutet frei übersetzt Folgendes: „Ich gebe nicht auf, ich stehe wieder auf, ich halte am Sieg fest. Ich halte am Glauben auf ein gutes Ende fest und lasst mich nicht davon abbringen. Ich kann es schaffen. Mit Gott zusammen werde ich meine Geschichte neu schreiben. Mit Gott gibt es immer wieder einen neuen Weg und neue Möglichkeiten. Für Gott ist nichts und niemand ein hoffnungsloser Fall, auch ich nicht!“ Wake up to Hope – ich lasse mir die Hoffnung nicht mehr nehmen und werde meinen Lauf heute, morgen und alle weiteren Tage als Sieger beenden. Das ist meine Überzeugung, und daran halte ich mich fest!